Wie lange hast du Zeit bei Klarna zu bezahlen? Erfahre jetzt, wie du deine Rechnungen bequem erledigst!

Hey, hast du schon mal was über Klarna gehört? Klarna ist ein Unternehmen, das dir ermöglicht, deine Online-Käufe bequem zu finanzieren. Aber wie lange hast du Zeit, deine Zahlungen bei Klarna abzuschließen? Wir erklären dir in diesem Artikel, wie lange die Zahlungsfrist dafür ist.

Du hast 14 Tage Zeit, deine Rechnung bei Klarna zu bezahlen. Wenn du es bis dahin nicht schaffst, kann es sein, dass du eine Mahngebühr bekommst. Also am besten rechtzeitig zahlen, damit du nicht in Stress kommst.

Rechnung von Klarna: Begleiche innerhalb 14 Tagen

Du hast eine Rechnung von Klarna erhalten? Dann ist es wichtig, dass Du sie innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum begleichst. Solltest Du die Zahlung bis zu diesem Zeitpunkt nicht erhalten haben, versenden wir Dir eine erste Mahnung per E-Mail. Insgesamt erhältst Du drei Mahnungen, die jeweils mindestens 12 Tagen auseinanderliegen. Es ist unbedingt notwendig, dass Du die Rechnung innerhalb der vorgegebenen Fristen bezahlst, um Zusatzkosten zu vermeiden. Solltest Du Fragen zur Rechnung haben, kannst Du Dich jederzeit an unseren Kundenservice wenden.

Kauf auf Rechnung: Unterschied zu Klarna erklärt

Du hast sicher schon mal von der Zahlungsart „Kauf auf Rechnung“ gehört. Sie ist eine sehr beliebte und weit verbreitete Zahlungsmethode. Aber viele Menschen sind sich nicht bewusst, dass es einen Unterschied zu Klarna (Kauf auf Rechnung) gibt. Bei Klarna bezahlst Du nicht Deinen Vertragspartner direkt, sondern Du erhältst eine Rechnung von Klarna. Diese Rechnung kannst Du dann begleichen. Es ist also eine Zwischenstufe, die es Dir ermöglicht, bequem und sicher Deine Bestellungen zu bezahlen.

Klarna-Produkte beeinflussen nicht mehr deinen Schufa-Score

Du musst dir keine Sorgen mehr machen, dass die Nutzung von Klarna-Produkten deinen Schufa-Score beeinflussen könnte. Durch ein Pilotprojekt zwischen Klarna und Schufa konnte dies ausgeschaltet werden. Bedeutet, dass du völlig ohne Bedenken alle Produkte von Klarna nutzen kannst, ohne dass das Auswirkungen auf deine Kreditwürdigkeit hat. Dies ist ein echter Fortschritt, denn früher hatte die Nutzung von Klarna-Produkten eine gewisse Auswirkung auf deinen Score. Jetzt kannst du ganz entspannt shoppen gehen!

Bonitätsprüfung: SCHUFA, Boniversum und Arvato

Du hast Fragen zur Bonitätsprüfung? Wir verlassen uns hierfür auf die Dienste von SCHUFA, Boniversum und Arvato. Mit allen drei Anbietern haben wir eine professionelle Zusammenarbeit und sorgen so dafür, dass Du stets eine faire Entscheidung zu Deiner Bonität bekommst. Solltest Du Fragen zu den Anbieter haben, empfehlen wir Dir eine direkte Kontaktaufnahme mit dem jeweiligen Dienstanbieter. So kannst Du sichergehen, dass Du alle notwendigen Informationen bekommst und ein besseres Verständnis für die Bonitätsprüfung bekommst.

klarna-Zahlungsfrist

Klarna-Rechnungskauf hat keine Auswirkungen mehr auf Schufa-Score

Heutzutage hat ein Klarna-Rechnungskauf keine Auswirkungen mehr auf den Schufa-Score. Dies ist eine erfreuliche Neuerung, denn früher war es so, dass ein Klarna-Rechnungskauf einen negativen Einfluss auf den Score hatte. Bei vielen Kunden hatte dies ein Unbehagen ausgelöst, weshalb viele es mieden, ihre Rechnungen per Klarna zu bezahlen. Doch dank der modernen Technologien, die heutzutage zur Verfügung stehen, ist ein Klarna-Rechnungskauf jetzt unbedenklich. Dadurch können Kunden ihre Rechnungen bequem über das Internet bezahlen, ohne dass sie sich Sorgen über einen schlechten Schufa-Score machen müssen. Dies ist eine wunderbare Entwicklung, die den Verbrauchern zugutekommt.

Ist Klarna wirklich sicher? Ja, hier ist warum!

Du hast vielleicht schon einmal von Klarna gehört und dich gefragt, ob der Dienst wirklich sicher ist. Die Antwort ist ganz klar: Ja! Klarna ist ein zuverlässiger und sicherer Dienst, wenn es um die Abwicklung von Zahlungen geht. Der Anbieter ist sogar Teil des PCI-Sicherheitsstandards und folgt strengen Richtlinien, um die Sicherheit seiner Kunden zu garantieren. Ein weiterer Grund, warum Klarna so sicher ist, ist, dass sie moderne Verschlüsselungsstandards und ein umfassendes Risikomanagement verwenden. So kannst du sicher sein, dass deine Daten und dein Geld bei jeder Transaktion geschützt sind.

Vorsicht vor Buy Now, Pay Later-Verschuldung: Mahnungen vermeiden

Du solltest dich vor einer Verschuldung bei sogenannten „Buy Now, Pay Later“-Anbietern in Acht nehmen: Wenn du deine Rechnung nicht bis zur letzten Mahnung begleichst, wird ein teures Inkassoverfahren eingeleitet. Zudem werden dir drei Mahnungen mit einer Gebühr von 1,20 Euro pro Mahnung in Rechnung gestellt. Es lohnt sich also, deine Rechnungen fristgerecht zu begleichen, um Kosten und Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Wir empfehlen dir, lieber eine kleinere Rate zu wählen, um deine Zahlungen immer pünktlich erledigen zu können.

Sichere PIN und TAN beim Online-Einkauf: So schützt du dein Konto

Natürlich kannst du ganz beruhigt sein! Der Händler kann auf gar keinen Fall auf deine persönlichen Online-Banking Daten zugreifen, dazu zählen PIN und TAN. Diese geben wir ausschließlich über ein verschlüsseltes Zahlformular ein, sodass dein Konto und dein Geld vor Fremdzugriffen geschützt sind. Dein Geld ist also auf jeden Fall sicher!

Ändere dein Zahlungsziel mit Klarna Online einfach!

Du hast eine Bestellung mit Klarna Online getätigt und möchtest dein Zahlungsziel ändern? Kein Problem! Rufe deine Bestellung auf und klicke auf „Weitere Informationen“. Dort findest du den Punkt „Zahlungsziel“. Klicke darauf und du kannst ein neues Zahlungsziel auswählen. Bestätige deine Änderungen, indem du auf „Speichern“ klickst. Mit dieser einfachen Anleitung ist es ganz leicht dein Zahlungsziel zu ändern und deine Bestellung anzupassen.

30 Tage Zahlungsfrist: Ratenzahlung aushandeln zur Schuldenreduzierung

Du musst deine Rechnungen nicht sofort begleichen. Laut Gesetz hast Du 30 Tage Zeit, um deine Rechnungen zu bezahlen. Diese Frist gilt als Zahlungsziel und wird auch als Zahlungsfrist bezeichnet. Solltest du die Rechnung nicht innerhalb der Frist begleichen, befindest du dich im Zahlungsverzug. Dann hast du die Möglichkeit, eine Ratenzahlung mit deinem Anbieter auszuhandeln, um so deine Schulden wieder abzubauen.

 Klarna-Bezahlzeiträume

Rechnung nicht rechtzeitig bezahlt? Mahnung folgt!

Wenn du eine Rechnung nicht rechtzeitig bezahlst, bekommst du eine Erinnerung, meist ist dann auch eine Verlängerung der Zahlungsfrist eingeräumt. Sollte die Rechnung aber auch nach Ablauf dieser Frist nicht beglichen sein, folgt ca. 20 bis 30 Tage darauf die erste Mahnung. Mit dieser Mahnung drohen dir zusätzliche Kosten in Form von Mahngebühren und Verzugszinsen. Deshalb solltest du die Rechnung so schnell wie möglich begleichen, um unnötige Kosten zu vermeiden.

Bezahle ohne Ausgabelimit mit Klarna – Antrag auf Erhöhung möglich

Du kannst bei Klarna ohne vorgegebenes Ausgabelimit bezahlen. Abhängig davon, wie hoch die Summe ist, die du ausgeben willst, wird eine automatische Genehmigungsentscheidung über den Betrag getroffen, den du ausgeben kannst. Diese Entscheidung wird bei jeder Zahlung getroffen. Solltest du mehr ausgeben wollen als du zur Verfügung hast, kannst du einen Antrag auf Erhöhung des Ausgabelimits stellen. Dieser Antrag wird dann von Klarna überprüft und du erhältst innerhalb kurzer Zeit ein Ergebnis.

Bezahle einfach und sicher mit Klarna – 1-Klick-Zahlungen & Kontrolle

Du hast dich gerade für ein Produkt oder eine Dienstleistung entschieden? Dann ist es Zeit, deine Bank auszuwählen und dich einzuloggen. Mit Klarna kannst du sicher und bequem per 1-Klick bezahlen. Damit das für deinen nächsten Einkauf noch einfacher geht, merkt sich Klarna deine Bankverbindung. Der Betrag wird dann wenige Tage später automatisch von deinem Konto abgebucht. Mit Klarna hast du die volle Kontrolle über deine Zahlungen. Du kannst jederzeit einsehen, wie viel du bezahlt hast und deine Abbuchungen verfolgen. Darüber hinaus hast du Zugriff auf deine Kaufhistorie. So kannst du jederzeit nachschauen, was du und wann du gekauft hast.

Klarna Ratenkauf: Bequem Deine Bestellung in Raten bezahlen

Mit dem Ratenkauf von Klarna kannst Du Dir Deine Bestellung bequem in bis zu 36 monatlichen Raten aufteilen. So geht’s: Wenn Du beim Bezahlen Deine Bestellung aufteilen möchtest, wähle einfach die Option „In Raten bezahlen“ aus. Dann kannst Du aus verschiedenen Zahlungsplanen auswählen, die Deinem Budget entsprechen. Mit Klarna Ratenkauf kannst Du Dir so ganz einfach einen Wunsch erfüllen und den Kauf aufteilen, ohne dass Du Dein Konto überziehst.

Klarna Bestellung nicht angenommen? Prüfe Adressdaten

Es kann passieren, dass deine Bestellung bei Klarna nicht angenommen wird. In den meisten Fällen liegt das an falsch eingegebenen Adressdaten oder dem Geburtsdatum. Damit Klarna deine Bestellung sauber abwickeln kann, benötigt es die richtigen Angaben von dir. Achte also unbedingt darauf, dass Name, Adresse, Hausnummer, Postleitzahl und Wohnort korrekt eingegeben werden. Ansonsten wird die Bestellung nicht angenommen. Wenn du sichergehen willst, dass deine Daten korrekt sind, kannst du dir deinen Personalausweis oder deinen Reisepass zur Hand nehmen. So kannst du sichergehen, dass die Angaben, die du machst, auch wirklich korrekt sind.

Bezahle Rechnungen rechtzeitig: Mahngebühren vermeiden

Hast du deine Rechnung nicht fristgerecht bezahlt? Dann erhältst du von uns als Erinnerung eine Zahlungserinnerung, in der wir dich darauf hinweisen, den ausstehenden Betrag noch zu begleichen. Solltest du diese Frist auch überschritten haben, bekommst du von uns einen Mahnbrief, außerdem wird eine Mahngebühr fällig. Wenn du deine Rechnung dann immer noch nicht beglichen hast, wird sie an ein Inkassobüro weitergeleitet. Vermeide diese Kosten, indem du deine Rechnungen pünktlich bezahlst!

Melde Problem vor Ablauf Zahlungsfrist bei Klarna: 21 Tage Pausierung

Sollte dein Paket bei Fälligkeit der Zahlung noch immer nicht angekommen sein, dann melde dich bitte noch vor Ablauf der Zahlungsfrist bei Klarna. Logge dazu einfach dein Konto ein und melde das Problem. Somit wird deine Rechnung für 21 Tage pausiert, so dass du dir keine Sorgen machen musst, bis das Paket ankommt. Sollte das Paket trotzdem nicht eintreffen, kannst du dich jederzeit an den Klarna Kundenservice wenden. Unsere Mitarbeiter helfen dir gerne weiter und helfen dein Problem zu lösen.

Bezahlen mit PayPal oder Klarna: Einfach und sicher!

Du hast gerade etwas Tolles entdeckt, aber bist dir noch unsicher, wie du es bezahlen sollst? PayPal und Klarna sind zwei der beliebtesten Optionen, wenn es um Online-Shopping geht. PayPal ist ein weltweit bekannter und anerkannter Anbieter, während Klarna in den letzten Jahren viel an Popularität gewonnen hat. Beide bieten ähnliche Dienste an, darunter Sofortzahlungen, die Möglichkeit, später zu bezahlen oder Ratenzahlungen. Mit beiden Anbietern kannst du schnell und einfach Geld senden und empfangen, während du sicher sein kannst, dass deine Daten geschützt sind. Mit Klarna kannst du sogar direkt mit dem Verkäufer in Kontakt treten, wenn du ein Problem mit deiner Bestellung hast. Egal, für welchen Anbieter du dich entscheidest – beide bieten eine einfache und sichere Möglichkeit, deine Einkäufe zu bezahlen.

Klarna Bank AB (Publ): Geprüfte Bank mit Einlagen bis zu 95000 Euro geschützt

In Deutschland ist Klarna Bank AB (Publ) eine etablierte Bank, bei der die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Registrierung vornimmt. Einlagen bis zu 1050000 SEK (rund 95000 Euro, Stand: 10/2022) sind durch den schwedischen Einlagensicherungsfonds „Riksgälden“ geschützt, welcher eine der höchsten Bonitätsbewertungen, nämlich „AAA“, erhält. Somit kannst Du Dir sicher sein, dass Dein Geld in sicheren Händen ist und Du auch im Falle einer Insolvenz des Unternehmens geschützt bist. Mit Klarna Bank AB (Publ) erhältst Du außerdem einen verlässlichen Partner, der Dir eine einfache und sichere Geldanlage ermöglicht.

Keine jährlichen Gebühren bei Klarna – Konditionen überprüfen

Bei Klarna musst du keine jährlichen Gebühren zahlen. Dies ist sehr praktisch, da du nicht für etwas bezahlen musst, das du nicht verwendest. Allerdings kann es sein, dass du für einige Services und Zahlungsoptionen zusätzliche Kosten bezahlen musst. Diese Kosten können je nach Service und Option variieren. Daher solltest du die Konditionen und Gebühren vor der Nutzung eines bestimmten Services oder einer Zahlungsoption überprüfen. Bei Klarna kannst du dir das jeweilige Angebot ansehen und entscheiden, ob es für dich das Richtige ist.

Zusammenfassung

Du hast 14 Tage Zeit, um deine Klarna Rechnung zu bezahlen. Du kannst den Betrag in einer einmaligen Zahlung oder in Raten bezahlen. Es ist ganz einfach und du kannst deine Zahlung jederzeit online über dein Klarna-Konto verfolgen.

Du hast bei Klarna eine angenehme und flexible Bezahlzeit von 14 Tagen, was eine gute Gelegenheit ist, deine Einkäufe zu verwalten und in dein Budget zu passen. Nutze diese Option, wenn du die Möglichkeit hast.

Schreibe einen Kommentar